Gesundheitsforum_Offenstetten_Physiotherapie_Schambeinentzündung_Adduktorenzerrung

Adduktorenzerrung

Gesund werden nach Schambeinentzündung

Die Schambeinentzündung ist ein hauptsächlich bei Sportlern auftretendes Krankheitsbild. Wobei es sich hierbei um eine nicht infektbedingte Entzündung der Schambeinfuge (Symphyse), des Schambeinknochens und der umliegenden Strukturen wie Faszien, Adduktoren und Bauchmuskeln handelt. Häufig werden die Schmerzen einer Schambeinentzündung anfangs nicht ernst genommen, da sich diese erst bei sportlicher Betätigung bemerkbar machen und danach schnell wieder abklingen. Bei vermehrter und übermäßiger Belastung treten diese erst wieder auf. Dieser schleichende Schmerz lässt sich häufig meiner einer Leistenzerrung oder einer Adduktorenzerrung vergleichen.

Unsere Physiotherapie

Lösungen zur Genesung Deiner Schambeinentzündung

Eine sinnvolle Therapie mit geeigneten Trainingsübungen führen nach einer Verletzung zu einer schnelleren Genesung und Rückkehr in den Alltag. Das lindert die Leiden der Schambeinentzündung und mindert das Risiko weiterer Beschwerden wie einer Leistenzerrung oder einer Adduktorenzerrung.

Mit dem GEFO Gesundheitstraining steht dir von Anfang an ein qualifizierter Trainer oder Physiotherapeut beratend zur Seite und das bis zur vollständigen Heilung deiner Verletzung.

Unsere konservativen physiotherapeutischen Maßnahmen werden über einen längeren Zeitraum angewendet, um gezielte muskuläre Dysbalancen ausgleichen zu können und die umliegende Muskulatur sowie insbesondere die Adduktorenmuskulatur zu stärken. Die Übungen werden stets in Begleitung eines professionellen Physiotherapeuten durchgeführt.

Für Amateur- & Profisportler

Lösungen zur Rehabilitation bei Sportverletzungen

Besonders häufig tritt eine Schambeinentzündung bei sportlichen Aktivitäten auf, bei denen große Belastungen und Zugkräfte auf die Schambeinfuge (Symphyse) wirken. Dazu zählen Sportarten wie Fußball, American Football, Tennis, Basketball, Leichtathletik oder auch Eishockey. Hierbei werden häufig viele kurze sowie lange Sprints mit schnellen Richtungswechseln zur Belastung für die Symphyse. Wird dieser Bereich durch genannte Belastungen zu sehr beansprucht, kommt es mitunter zu einer Schambeinentzündung, Leistenzerrung oder Adduktorenzerrung.

Physiotherapie-Behandlung-Gesundheitsforum_Offenstetten_Kreuzbandriss__Kreuzbandruptur

Runner Athletics

Werde zum Laufprofi!
Von der Heilung bis zur Maximalleistung

Soccer Athletics

Komm stärker zurück!
Deine Mannschaft braucht Dich

Gut zu wissen

Entzündung im Bereich des Schambeins

Symptome
Ein typisches Symptom bei einer Schambeinentzündung sind Schmerzen im Bereich der Symphyse und der Schambeinäste. Diese sind mitunter so stark, dass Betroffene sportliche Aktivitäten einschränken oder sogar ganz unterlassen müssen. Die Symphyse ist deutlich druckschmerzhaft und der umgebende Bereich ist zum Teil geschwollen. Manchmal sind die Schmerzen bei einer Schambeinentzündung nicht auf die Symphyse und die Schambeinäste begrenzt, sondern strahlen in die Leiste, Hüft- oder Dammregion aus. Schmerzen im Unterbauch und im Bereich des Beckenbodens sind ebenso möglich.
Ursachen

Wird die Symphyse zu sehr beansprucht, kommt es mitunter zu einer Entzündung und zur Bildung von Narbengewebe. Dies führt unter Umständen dazu, dass der Knochen abgebaut wird und in angrenzenden Knochenregionen Zysten oder Stressfrakturen (stressbedingte Brüche) entstehen. Die Schambeinentzündung tritt besonders häufig bei Sportarten auf, bei denen große Zugkräfte auf die Symphyse einwirken. Dazu gehören Sportarten mit vielen Sprint- und Schusselementen oder schnellen Richtungswechseln. Als Risikosportarten für eine Schambeinentzündung gelten demnach vor allem: Fußball, American Football, Basketball, Tennis, Laufsportarten.

Diagnostik

Die Diagnose der Schambeinentzündung ist nicht leicht. Die beschriebenen Schmerzen treten mitunter auch bei anderen Sportverletzungen und -krankheiten auf, etwa bei einer Leistenzerrung, einem Adduktorensyndrom (Überlastung bestimmter Sehnen) oder anderen schmerzhaften Erkrankungen in der Leiste. Auch das Hüftgelenk wird oft als Schmerzursache verdächtigt. Insgesamt gilt es, eine Schambeinentzündung gegen anderen Erkrankungen und Verletzungen mit ähnlichen Symptomen abzugrenzen.

Therapie

Eine Schambeinentzündung ist eine Erkrankung, die in der Regel von selbst ausheilt. Daher wird sie zunächst konservativ behandelt. Bei einer hartnäckigen Schambeinentzündung besteht neben der Injektionstherapie die Möglichkeit einer operativen Behandlung. Im Allgemeinen erfordert die Behandlung der Schambeinentzündung sehr viel Geduld, da es mitunter mehrere Monate dauert, bis sich ein Erfolg abzeichnet. Während der Therapie gilt es, schmerzauslösende Bewegungen möglichst zu vermeiden.

FAQ
Häufig gestellte Fragen
Wie lange darf ich keinen Sport betreiben?
Eine genaue Dauer kann hier schlecht angegeben werden. Du solltest allerdings erst wieder mit dem Sport beginnen, bald du schmerzfrei und vollständig genesen bist. Dieser Prozess verlangt allerdings Geduld und Ausdauer.
Welche Übungen unterstützen die Heilung?
Übungen zur Kräftigung der Rumpf-, Bein-, Gesäß- und Wadenmuskulatur entlasten die innere Oberschenkelmuskulatur und damit auch die Symphyse. Auch gewisse Dehnübungen im Vierfüßlerstand wirken schmerzlindernd und fördern den Heilungsprozess einer Schambeinentzündung. Allerdings gilt es unbedingt darauf zu achten, dass keiner dieser Übungen Schmerzen oder Beschwerden verursacht, da sich die Verletzung ansonsten verschlimmern kann!
Wie machen sich die Schmerzen bemerkbar?

Typisch sind Schmerzen, die von der Schambeinfuge nach außen in Oberschenkel, Hüfte, unteren Rücken und den Genitalbereich ausstrahlen. Vor allem beim Treppensteigen und stehen auf einem Bein machen sich die Leiden bemerkbar.

Wie verhalte ich mich bei einer Leisten- Adduktorenzerrung?

Bei akuten Fällen ist eine umfassende Erstversorgung notwendig. In diesem Rahmen müssen alle körperlich belastende Tätigkeiten sofort beendet werden. Die schmerzhafte Region sollte gekühlt und mithilfe einer Kompression abgebunden und hochgelagert werden.

Starte Dein Programm für eine schnelle Genesung!

Unsere Experten für Schmerzen und Verletzungen

Alice Zimmermann

Alice Zimmermann

Physiotherapeutin

Alisa Dorner

Alisa Dorner

Physiotherapeutin, Kurstrainerin five Gym, Bauchexpress, Pilates

Andreas Lang

Andreas Lang

Physiotherapeut

Anna Lederer

Anna Lederer

Physiotherapeutin

Corinna Ruhfass

Corinna Ruhfass

Physiotherapeutin

Daniela Holzer

Daniela Holzer

Physiotherapeutin, Kurstrainerin

Gabi Eder

Gabi Eder

Physiotherapeutin

Marcus Slonek

Marcus Slonek

(Sport-)Physiotherapeut, Kurstrainer Soccer Athletics

Marianne Robl

Marianne Robl

Physiotherapeutin, Kurstrainerin Qigong

Michaela Krebs

Michaela Krebs

Massage, Lymphtherapie

Regina Ettlinger

Regina Ettlinger

Physiotherapeutin

Sebastian Huber

Sebastian Huber

(Sport-)Physiotherapeut, Leitung Fachkompetenz & Wissenschaft & GEFO Soccer Athletics

Sebastian Vehlow

Sebastian Vehlow

Physiotherapeut

Susi Heinisch

Susi Heinisch

Physiotherapeutin

Tanja Tauer

Tanja Tauer

Physiotherapeutin

Therapie mit Garantie

Wir machen dich gesund!

medalie-icon

Betreuung von qualifizierten Therapeuten und Trainern

rücken-icon

Hilfe bei der Schmerzreduzierung in Rücken und Gelenken

Icon-Gelenkbeschwerden-Physio-Gesundheitsforum-Offenstetten

Gezielte und effiziente Therapie Deiner Schmerzen

herz-puls-icon

Moderne Trainingsgeräte nach neuestem Stand der Sportwissenschaft

sonne-icon

Zufriedene Mitglieder durch angenehme Studioatmosphäre

daumen-icon

Bestes Preis-Leistungsverhältnis und attraktive Laufzeiten

milon_zirkeltraining_logo
Logo_Five_rueckenzentrum
Logo_Technogym
Logo_Tomahawk_indoor_Cycling
Logo_inbody
Logo_cardioscan

Hier erhältst Du eine individuelle Behandlung Deiner Beschwerden!

Entdecke bei einem kostenlosen Beratungsgespräch unsere Therapie und Trainingsmöglichkeiten zur gezielten Gesundheitsförderung, hinterlasse uns dafür einfach deine Kontaktdaten, um uns kennenzulernen.

Kostenloses Probetraining

  • TT Punkt MM Punkt JJJJ
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.